Ausbau der Hauptstraße mit Gehweg 



----------------------------------------------------------------------------------------

 

Seit über 10 Jahren versucht die Gemeinde, die Hauptstraße in unserem Dorf zu erneuern. Nun ist es endlich so weit. Das Land Schleswig Holstein hat „grünes Licht“ gegeben, die Finanzierung steht, alle vorbereitende Maßnahmen und „Hürden“ wurden bewältigt und abgeschlossen, der Ausbau kann beginnen.

 

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und Erhöhung der Verkehrssicherheit wird nun die Gemeinde Todendorf als Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Land Schleswig-Holstein den Ausbau der L 90 (Hauptstraße) mit Gehweg durchführen. Die geplante Ausbaumaßnahme erstreckt sich von Süden (angrenzend an die bereits neu gebaute Straße Oetjendorfs) in Richtung Norden über eine Länge von ca. 1,122 km.

 

Die Baumaßnahme umfasst den Ausbau und die Erneuerung der Fahrbahnfläche der Hauptstraße, den Bau eines neuen Gehweges am westlichen Fahrbahnrand der Hauptstraße, die ausbaubedingte Anpassung des östlichen Gehweges sowie die Verlegung einer Regenwasserkanalisation zur Entwässerung der Fahrbahnflächen und der angrenzenden Grundstücke (Ortsentwässerung). Weiterhin werden Sanierungsarbeiten an der vorhandenen Schmutzwasserkanalisation ausgeführt.

 

Die Länge der Baustrecke beträgt ca. 1,122 km (einschließlich der Angleichungsbereiche in der L90). Hinzu kommen die Angleichungs-bereiche an den Waldweg, den Rönnbaum und an die Altenfelder Straße.

 

Die geplante Fahrbahnbreite beträgt 6,00 m, die Breite des am Hochbord geführten neuen Gehweges wurde auf 2,53 m festgelegt. Es ist geplant, den neuen Gehweg mit Betonsteinpflaster zu befestigen.

 

Folgende Leistungen erfolgen im Zuge des Straßenbaus:

 

Ÿ Neuverlegung einer Wasserleitung zwischen der Altenfelder Straße 

  und dem Waldweg durch den Wasserbeschaffungsverband Bad

  Oldesloe Land.

 

Ÿ Zwischen der Altenfelder Straße und dem Rönnbaum werden

  Kabelumverlegungsarbeiten an den Telekommunikationsleitungen und

  der Stromversorgung erforderlich.

 

Ÿ Auf der ganzen Länge erfolgt die Verrohrung als Vorbereitung für die  

  Breitbandversorgung.

 

Ÿ Erstellung und Erneuerung einer durchgehenden Straßenbeleuchtung,

  voraussichtlich in LED-Technik.

 

Ÿ Landschaftsbauarbeiten zur Straßenbepflanzung und für Ausgleichs-

  und Ersatzmaßnahmen gem. der durchgeführten landschaftspflege-

  rischen Begleitplanung:

  Baumreihe gegenüber von Hauptstraße Nr. 44 – Nr. 62; Herstellung

  eines Knicks vor der Wiesenfläche zwischen Hauptstraße Nr. 33–35.

 

Geplant ist die Durchführung der Gesamtmaßnahme im Zeitraum vom 04.02.2013 bis 21.12.2013. Restarbeiten werden möglicherweise noch im Jahre 2014 ausgeführt werden müssen. Je nach Wetterlage verschiebt sich der Baubeginn – wie jetzt durch den Frost geschehen – auf unbestimmte Zeit. Die Baufirma TSS Tief- und Straßenbau Schwerin GmbH wird den Beginn der Baumaßnahme bestimmen.

 

Die Baudurchführung ist in folgenden Bauphasen und Teilabschnitten vorgesehen:

 

Bauphase 1

Teilabschnitt 1:    Einmündung Altenfelder Straße (L 296) bis nördliches Bauende (~ 510 m Gesamtlänge),

verteilt auf Teilabschnitt 1.1 bis Einmündung Am Hofplatz   (~ 190 m) und Teilabschnitt 1.2 ab Am Hofplatz bis zum nördlichen Bauende (~ 320 m)

parallel mit

 

Teilabschnitt 4:      südlicher Bauanfang bis Einmündung

                               Waldweg (~ 272 m)

 

 

Bauphase 2

Teilabschnitt 2:      Einmündung Rönnbaum (K 37) bis

                                Einmündung Altenfelder Straße (~ 150 m)

 

Bauphase 3

Teilabschnitt 3:      Einmündung Waldweg bis Einmündung

                                Rönnbaum (~ 190 m)

 

 

Vor Beginn der Maßnahme erfolgt die Einrichtung einer Vollsperrung der Hauptstraße für den Durchgangsverkehr mit Umleitung (U1) von Oetjendorf über die K 98 (bis Lütjensee), die L 92 (bis Anschlussstelle B404 Lütjensee/Dwerkaten) sowie die B404 bis zur Hauptstraße in der Anschlussstelle Hammoor/Lasbek/Todendorf sowie in Gegenrichtung (U2). Es erfolgt die Aufstellung einer Umleitungsbeschilderung und Hinweistafeln. Der Anliegerverkehr wird so weit wie möglich aufrecht erhalten.

 

Der Busverkehr wird entsprechend der einzelnen Bauphasen umgelegt, ggf. mit Einrichtung von Ersatzhaltestellen. Die Abstimmung mit den Busunternehmen ist erfolgt.

Besonders beim Schulbusverkehr wird versucht, die Haltestelle so lange wie möglich vor dem Mehrzweckhaus unverändert zu halten. Über die Verlegung der Schulbus-Haltestelle vor unsere Kirche in die Altenfelder Straße werden wir Sie rechtzeitig informieren!

 

5 Straßenausführungspläne und 1 Umleitungsplan finden Sie angefügt zur Einsicht. Bitte klicken Sie auf die jeweiligen Schilder.

Umleitungsplan     Lageplan 1        Lageplan 2        Lageplan 3        Lageplan 4        Lageplan 5

 

 

Bauherr:                                       Gemeinde Todendorf vertreten durch das

Amt Bargteheide Land als Gemeinschafts-

maßnahme mit dem Landesbetrieb Straßen-

bau und Verkehr Schleswig-Holstein



 

Planung Straßenbau, örtliche

Überwachung + Bauoberleitung:    Gosch – Schreyer – Partner

 23843 Bad Oldesloe

 hier: Ingenieur Herr Jörg Müller



 

Planung Entwässerung,

örtliche Überwachung:                  Ingenieurbüro Peter Heidel

24220 Flintbek

hier: Ingenieur Herr Armin Burmeister



 

Auftragnehmer, Baudurchführung,

Straßenbau und Entwässerung:     TSS Tief- und Straßenbau Schwerin GmbH

19061 Schwerin

hier: Bauleiter Herr Müller

hier: Schachtmeister Herr Löst

 

 

Dieses eine Jahr des Straßenumbaus war für alle Anwohner ein sehr ungemütliches und lautes Jahr. Auch für viele Einwohner Todendorfs war es das ein oder andere Mal sicher recht unbequem und nervig.

 

Ihre Gemeinde Todendorf

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------